Analysen

PDF Leistungsverzeichnis

Unter folgendem Link können Sie das Leistungsverzeichnis als .pdf Dokument öffnen, sowie für die spätere Verwendung speichern.

 PDF Download Button

 

Funktionstest

Orthostase-Test

Indikation:
Nachweis und DD des primären Hyperaldosteronismus (-> Differenzierung zwischen Aldosteron-produzierendem Adenom und primärem Hyperaldosteronismus mit adrenaler Hyperplasie); Nachweis des sekundären, isolierten Hypoaldosteronismus (selten)
Beurteilung:
Gesunde:
Basalwerte im Normbereich und Anstieg des Renins und Aldosterons auf 150–300% des Basalwertes nach Bettruhe.

Primärer Hyperaldosteronismus infolge mikronodulärer NNR-Hyperplasie (idiopathischer primärer Hyperaldosteronismus):
Basal hochnormale oder leicht erhöhte Werte für Serumaldosteron. Anstieg nach Orthostase um mehr als 30 %. Renin ist supprimiert und steigt nach Orthostase wenig an. Ein deutlicher Anstieg von Aldosteron im Orthostase-Test spricht für einen idiopatischen Hyperaldosteronismus und gegen ein aldosteronproduzierendes Adenom (Aldosteronom).

Primärer Hyperaldosteronismus infolge Adenom (Aldosteronom) bzw. Karzinom:
Basal deutlich erhöhter Aldosteron- und niedriger (supprimierter) oder niedrig-
normaler Renin-Wert. Nach Orthostase paradoxer Abfall bzw. fehlender oder unzureichender Anstieg (< 30 %) von Aldosteron und Renin.

Primärer (hyperreninämischer) Hypoaldosteronismus:
Serumaldosteron ist vermindert und steigt unter Orthostase kaum an. Renin ist im Liegen erhöht und steigt unter Orthostase überschießend an.

Sekundärer (hyporeninämischer) Hypoaldosteronismus:
Aldosteron und Renin sind im Liegen vermindert oder niedrig normal und steigen unter Orthostase nicht oder kaum an.
Testprinzip:
Orthostase gehört zu den zahlreichen Faktoren, welche das Renin-Angiotensin-System beeinflussen.
Messparameter:
Aldosteron, Cortisol (jeweils Serum), Renin, direkt (EDTA-Plasma, ungekühlt, bei Postversand tieffrieren)
Durchführung:
Zu empfehlen ist eine normale oder kochsalzreiche Diät (mindestens 7 g NaCl pro Tag). 2 Wochen vor Testbeginn absetzen: Antihypertensiva wie Betarezeptoren-Blocker, ACE-Hemmer, Diuretika, Spironolacton (diese können den Test beeinflussen). Vor Testbeginn 4-stündige Bettruhe mind. ab 5.00 Uhr
Ca. 8.00 Uhr Nüchternblutentnahme am noch liegenden Patienten zur Basalwert-Bestimmung (Proben I). Anschließend 2-stündige aufrechte Körperhaltung bzw. Herumlaufen des Patienten, danach erneute Entnahme ca. 10. Uhr (Proben II).

Unsere Öffnungszeiten

Mo. Di. Do. 08:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Mi. und Fr. 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Unsere Blutentnahmezeiten

Mo. bis Fr. 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Flaschenabgabe Wasserlabor

Mo. bis Do. 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Fr. 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

 

Kontakt

Partnerschaftspraxis für Laboratoriumsmedizin
und Mikrobiologie

Tel 05151 / 95 30 0
Fax 05151 / 95 30 5000

info@nordlab.de
www.nordlab.de