Analysen

PDF Leistungsverzeichnis

Unter folgendem Link können Sie das Leistungsverzeichnis als .pdf Dokument öffnen, sowie für die spätere Verwendung speichern.

 PDF Download Button

 

Funktionstest

Helicobacter pylori-Atemtest

Indikation:
Therapiekontrolle nach Helicobacter-Eradikationstherapie, Verdacht auf Reinfektion bei endoskopisch gesichertem Ulcus duodeni und bei Kindern mit Verdacht auf Ulcusleiden. (Testdurchführung entweder im Labor oder in Ihrer Praxis.)
Beurteilung:
Gesunde/keine Infektion:
Kein 13C-haltiges CO2 in der Ausatemluft enthalten; Differenz T0–T30 unterhalb des festgelegten Cut-offs.

Helicobacter pylori Infektion:
13C-haltiges CO2 in der Ausatemluft enthalten; die Differenz zwischen 13C/12C-Verhältnis des Basalwertes und 13C/12C-Verhältnis des 30/10 Minutenwertes übersteigt diesen Cut-off.
Testprinzip:
Helicobacter pylori hydrolysiert 13C-markierten Harnstoff, zu Ammoniak und 13C-haltigem Kohlendioxid (13CO2), das in der Ausatemluft nachgewiesen werden kann.
Messparameter:
Vorher-Nachher Verhältnis 13C/12C (Ausatemluft)
Durchführung:
Vorbereitung:
Kauf von 13C-Harnstoff von einer Apotheke mittels Privatrezept (Methode A) oder Bestellung von Diabact® UBT bei der Firma CDS (Methode B). Von unserem Labor erhalten Sie Atemgasbeutel und Strohhalme (kostenlos). Der Patient soll mindestens 6 Stunden nüchtern sein und darf nicht geraucht haben!

Test:
75 mg 13C-Harnstoff Kapsel
Auf dem 1. Beutel den Patientennamen und „Leerwert 75 mg“ eintragen. Auf dem 2. Beutel Patientennamen und „Nach 30 min.“ vermerken. Strohhalm in den 1. Beutel schieben. Den 13C-Harnstoff in 200 ml Orangensaft einrühren. Falls dieser in einer Kapsel verpackt ist, die Kapsel auseinanderziehen und den Inhalt in den Orangensaft geben und sorgfältig verrühren. Der Patient pustet langsam über diesen am Ende der Ausatemphase ca. 5 sec. in den mit „Leerwert“ beschrifteten Beutel. Anschließend Beutel fest verschließen. Nachdem der Patient den Orangensaft getrunken hat, wartet man 30 Minuten ab. Anschließend über den Trinkhalm in den mit „Nach 30 min.“ beschrifteten Beutel ca. 5 sec. am Ende der Ausatemphase gleichmäßig pusten. Beutel fest verschließen und in das Labor senden.

50 mg 13C-Harnstoff- Diabact® UBT Tablette
Auf dem 1. Beutel den Patientennamen und „Leerwert 50 mg Diabact“ eintragen. Auf dem 2. Beutel ebenfalls den Patientennamen und „Nach 10 min.“. vermerken. Strohhalm in den 1. Beutel schieben. Der Patient pustet langsam über diesen am Ende der Ausatemphase ca. 5 sec. in den mit „Leerwert“ beschrifteten Beutel. Anschließend Beutel fest verschließen. Nachdem der Patient die Tablette mit Wasser eingenommen hat, wartet man 10 Minuten ab. Anschließend über den Trinkhalm in den mit „Nach 10 min.“ beschrifteten Beutel ca. 5 sec. am Ende der Ausatemphase gleichmäßig pusten. Beutel fest verschließen und in das Labor senden.

Anm:
Die Einnahme von 13C-Kohlenstoff ist unbedenklich, da es sich um ein natürliches, nicht-radioaktives Isotop handelt. Wegen höherer präanalytischer Stabilität bei gleicher Aussagekraft wurde der Atemtest von der Bestimmung des Helicobacter pylori-Antigens im Stuhl weitestgehend abgelöst
KI:
Nicht durchgeführt werden sollte der Test bei nachgewiesener oder vermuteter Mageninfektion mit anderen Erregern als Helicobacter pylori, atrophischer Gastritis, Alter des Patienten < 3 Jahre. (Alternative: Helicobacter pylori-Antigen-Bestimmung im Stuhl)

Unsere Öffnungszeiten

Mo. Di. Do. 08:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Mi. und Fr. 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Unsere Blutentnahmezeiten

Mo. bis Fr. 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Flaschenabgabe Wasserlabor

Mo. bis Do. 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr
Fr. 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

 

Kontakt

Partnerschaftspraxis für Laboratoriumsmedizin
und Mikrobiologie

Tel 05151 / 95 30 0
Fax 05151 / 95 30 5000

info@nordlab.de
www.nordlab.de